Kunterbuntes Filament

Damit hier endlich mal etwas Farbe reinkommt

Die Kurzgeschichte

Nachdem es langsam doch mal Zeit wurde ein anderes Filament zu testen, um etwas Farbe in den tristen Alltag eines 3D-Druckers zu bringen, habe ich spontan 100m schwarzes Filament über Amazon gekauft: Dieses erwies sich jedoch als Fehlkauf. Nach stolzen 3 Tagen des Kalibrierens war es mir immer noch nicht möglich, auch nur ansatzweise gute Ergebnisse zu erzielen. Schließlich habe ich alles wieder verpackt und zurückgesendet. Glücklicherweise wurde der volle Betrag erstattet und die Suche nach einem besseren Filament konnte beginnen.

Letztlich bin ich dann bei Faberdashery Ltd. gelandet, die Firma, welche auch das Filament für RepRapPro bereitstellt. Der Kauf hat sich als wahrer Glücksgriff erwiesen. Der Shop bietet vieles, was man sonst nur selten sieht. Vor allem das „Rainbow Fun Pack“ hat es mir angetan. Dabei handelt es sich um ein Probierset mit zehn verschiedenfarbigen Filamenten mit je einer Länge von 10m und das für gerade einmal 22£. Des Weiteren ist es möglich (ausgenommen beim Rainbow Fun Pack) die Filamente als Meterware zu bestellen. Die Eröffnung eines Nutzerkontos ist zudem optional, für mich ein klarer Pluspunkt.

Ein Hinweis zur Lieferung

Die Lieferung hat sich mit fast 2 Wochen etwas gezogen, was unter anderem daran liegt, dass das Filament aus England geliefert wird. Wer kurzfristig Material braucht sollte sich also möglicherweise einen deutschen Anbieter suchen. Aber zurück zum Filament:

Übersicht Filament

Die darin enthaltenen Farben von links nach rechts hören auf folgende Namen: Faberdashery legt (zumindest bei mir) pro Bestellung 10m eines Filaments bei, allerdings ohne die Farbe zu verraten. Deshalb steht hinter „Raspberry Spark“, welches farblich an ein Weinrot erinnert, in Klammer ein „vermutlich“, da ich mir nicht zu hundert Prozent sicher bin, ob das auch wirklich diese Farbe ist.

„Glacial Blue“ ist ein transparentes Material womit, wenn man es für dünnwandinge Objekte nutzt, interessante Effekte erzielt werden können. Gleiches gilt für „Glowbug Yellow“, ein fluoreszierendes Filament welches dadurch bei Dunkelheit leuchtet.

Was ich hier nicht gezeigt habe ist das relativ unspektakuläre weiße sowie schwarze Filament.

Test des Filaments

Zurück zum Wesentlichen: Das Filament selbst.

Nach meinen schlicht unbrauchbaren Ergebnissen mit dem 08/15-Filament welches ich über Amazon bestellt hatte waren die Erwartungen einerseits nicht so hoch, andrerseits war Faberdashery ja die Firma, welche bei dem Kauf meines Druckerbausatzes die 100m weißen Filaments zur Verfügung gestellt hatten. Zum Wechseln des Filaments hat sich nach diversen Versuchen folgende Strategie als praktisch erwiesen: Wenn man das Filament gewechselt hat kann es losgehen. Bevor man irgendwelche Einstellungen ändert sollte man die Werte der letzten gelungenen Kalibrierung verwenden. Das hat zwar funktioniert, sah aber nicht wirklich gut aus

Rotes Herz

Wie sich herausstellte hätte ich bei meinem letzten Firmwareupdate die Anzahl der E-Steps meines Extruders neu berechnen müssen, weshalb bei dem Herz etwas Material fehlt (Um genau zu sein knapp 30%, aber hey, das kann schonmal passieren ohne dass es auffällt). Also habe ich die E-Steps neu berechnet und die Daten zum Drucker übertragen. Der von mir favorisierte Gecko ließ sich anschließend wunderbar drucken:

Grüner Gecko

Und auch die Elefanten können sich sehen lassen. Beim größeren ist mir leider beim Entfernen des Support-Materials welches ich als Stütze gedruckt hatte der Rüssel abgebrochen. Leider lässt sich PLA mit Sekundenkleber nicht so gut wie erhofft kleben. Der weiße Elefant hingegen ist ganz gut geworden:

Elephanten

Das Herz wollte ich unbedingt nochmal in besserer Qualität drucken und habe aufgrund eines Tipps aus dem RepRap-Forum dazu einfach die Layerhöhe von 0.3mm auf 0.15mm reduziert. Das Ergebnis ist die längere Druckzeit auf jeden Fall wert, zumal man jetzt die Box auch mittels Deckel problemlos und ohne großartige Krafteinwirkung verschließen kann:

Blaues Herz geschlossen

Da ich Pink als Farbe eigentlich nicht gebrauchen kann habe ich mich an die mittlerweile berühmte Figur alias Pink Panther Woman gewagt, mit sehr gutem Ergebnis wie man sehen kann:

Pink Panther Woman

Fazit

Das Filament (egal welcher Farbe) hält hervorragend auf meinem Heizbett, lässt sich problemlos drucken und zieht keine Fäden. Die Farben der Filamente sind zudem sehr kräftig und mal ehrlich, es macht schon Spaß mal was anders als weiße oder schwarze Objekte zu drucken.
Revision 3 | 2014-03-20 19:36:09
Wer bin ich? | Impressum
Copyright © r3v0luti0n